• Nachhaltigkeit in unserem Rechenzentrum München 2 – Wie wir nachhaltige Lösungen schaffen

    • munich_sustainability_blog.jpg

Weltweit steigt das Datenvolumen, gleichzeitig sind unsere natürlichen Ressourcen begrenzt und die alternative Energieerzeugung bleibt ein Dauerbrenner. Um den Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken, müssen wir als zielorientiertes Unternehmen alternative, sauberere Energieerzeugungsquellen in unser Handeln einbeziehen. Als Rechenzentrumsbetreiber möchten wir einen Beitrag leisten: Bis 2030 wollen wir unsere Rechenzentren in Europa klimaneutral betreiben, d.h. wir verpflichten uns, 100 % unseres Energieverbrauchs durch erneuerbare Energien zu decken. Ein ehrgeiziges Ziel, das wir uns im Rahmen einer Allianz mit anderen Rechenzentrumsbetreibern und Verbänden gesetzt haben, die sich alle dem Climate Neutral Data Centre Pact angeschlossen haben. Wichtige Begleiter auf dem Weg zur Klimaneutralität sind Innovation, Kreativität, Technologie. Unser Rechenzentrum in Bayern zeigt, wie diese drei Faktoren zusammenwirken, um nachhaltige Lösungen zum Wohle der Kunden, der lokalen Gemeinschaften und des Planeten zu schaffen.

München 2 setzt umwelttechnische Maßstäbe

Wenn wir von einem Standortvorteil sprechen, beziehen wir das meist auf die günstige Lage unseres Rechenzentrums in Hinblick auf Infrastruktur und Kundennähe. Auch an unserem Standort München 2 in Unterschleißheim sind dies zentrale Argumente. Doch der Standort punktet auch umwelttechnisch:

  • Grundwasserkühlung

    Geologische Prüfungen im Vorfeld des Rechenzentrumbaus ergaben, dass es am Standort des Rechenzentrums München 2 durch die Nähe zu den Alpen einen ausreichend mächtigen und kalten Grundwasserstrom gibt. Gemeinsam mit Experten und Behörden erarbeiteten wir ein Konzept, um diesen zur energieeffizienten Kühlung des Rechenzentrums zu nutzen: An verschiedenen Pumpstationen wird kaltes Grundwasser aus circa sechs Metern Tiefe gepumpt. In einem Wärmetauscher nimmt das Grundwasser die Abwärme auf. Anschließend wird das geringfügig erwärmte Wasser über einen Schluckbrunnen außerhalb des Geländes wieder dem Grundwasserreservoir zugeführt. Es wird sichergestellt, dass das Grundwasser jederzeit vollständig vom geschlossenen Kühlwasserkreislauf des Rechenzentrums getrennt ist. Der Temperaturunterschied des Grundwassers wird permanent überwacht und darf eine bestimmte und technisch überwachte Differenz von sieben Grad nicht überschreiten. Auch die Menge des entnommenen Wassers ist beschränkt. Sobald das Kontingent erreicht wird, schaltet die Pumpe automatisch ab. Durch diese Technologie wird – im Vergleich zur reinen Kühlung über herkömmliche Kältemaschinen - ein Drittel des zur Kühlung aufgewendeten Stroms eingespart.

Zusätzlich zu dieser Standort-bedingten Kühlmöglichkeit durch das Grundwasser nutzen wir in München 2 weitere innovative Technologien, um unser Rechenzentrum nachhaltig zu betreiben:  

  • Wärmerückgewinnung

    Die im Rechenzentrum entstehende Wärme wird am Standort München 2 zusätzlich dafür genutzt, die Fußbodenheizung beispielsweise in Büroräumen, im Eingangsbereich oder im Treppenhaus zur Heizung zu betreiben.

  • Regenwassernutzung im Gebäude

    Ein Teil des Regenwassers wird aufgefangen und beispielsweise zur Toilettenspülung genutzt.

  • Regenwasserversickerung

    Der größere Teil des Regenwassers wird in oberirdische Pufferspeicher, sogenannte Rigolen, geleitet, die rund um das Rechenzentrum angelegt wurden. Damit wird eine flächenhafte Versickerung des Regenwassers ermöglicht und die Kanalisation entlastet. Zudem sorgt die extensive Begrünung der Dachfläche für eine Speicherung extremer Starkregenfälle und gibt dieses Wasser langsam über mehrere Tage über außenliegende Fallrohre ebenfalls in die Rigolen zur Versickerung ab.

Unternehmen können ihre Klimabilanz auch weiter verbessern, indem sie ihre IT-Systeme mit 100 % erneuerbarer Energie betreiben.

Sie suchen nachhaltige Colocation-Fläche für Ihr Unternehmen? Überzeugen Sie sich persönlich – auf Wunsch bei einer Tour durch unser Rechenzentrum – von unseren innovativen Lösungen. Wir freuen uns von Ihnen zu hören oder zu lesen: Sie erreichen uns unter +49 69 7801-2110, per E-Mail an dc.emea.sales@global.ntt oder über das Kontaktformular.

 

Recommended for you

NTTs Global Data Centers Division in EMEA: weiterhin führend auf dem deutschen Rechenzentrumsmarkt
Read more

München 2 Data Center
Read more